Die Aufteilung und Nutzung unserer Räume hat System

Mithilfe des Förderpaketes 50+ standen im Jahre 2009 Mittel zur gemeinschaftlichen Renovierung und Gestaltung zur Verfügung, die zur Verschönerung der Räume verwendet werden konnten.

In einer Gemeinschaftsaktion ist es gelungen, etwa zwei Drittel der Räume neu zu gestalten. Vorangegangen war die Entscheidung aller Gremien der Schule ein Raumkonzept zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist es, die Räume durch Ausstattung, Mobiliar und die optische Gestaltung optimal der entsprechenden Altersstufe anpassen zu können.

Unser Motto: Kurze Beine - kurze Wege

Das Raumkonzept sieht grundsätzlich folgende Verteilung der Jahrgangsstufen vor:

  • Lerngruppen der Schulanfangsphase - Räume in der 1. und 2. Etage
  • Klassenstufen 3 und 4 - Räume in der 1. und 2. Etage
  • Klassenstufen 5 und 6 - Räume in der 3. Etage

Abweichungen sind möglich, wenn es die Umstände wie z.B. veränderte Schülerzahlen in den jeweiligen Jahrgängen erfordern. Prinzipiell steht der Erhalt des Konzeptes im Vordergrund.

Alle weiteren Räume wie die Fachräume bzw. die Räume für die Betreuung und die verschiedenen Angebote im offenen Ganztagsbetrieb verteilen sich entsprechend der Anforderungen auf das gesamte Schulgebäude, den Schulhof und die Turnhalle.