Aktuelles zur Schul- und Unterrichtsorganisation

Liebe Eltern, wir sind im Corona-Stufenplan für Berliner Schulen der Stufe GRÜN zugeordnet - demzufolge werden wir einige Maßnahmen, die zum Schutz der Schüler*innen veranlasst wurden, ab Montag, den 21. März, zurücknehmen. Wir freuen uns, dass u.a. die Chorproben sowie die Tanzkurse, die coronabedingt ausgesetzt wurden, wieder stattfinden können. Die offenen Angebote am Nachmittag werden wieder jahrgangsübergreifend angeboten. Der Förder- und Wahlpflichtunterricht wird wieder klassenübergreifend erteilt. Die Einteilung auf dem Schulhof nach festen Gruppen entfällt - auf dem „Fußballfeld“ darf endlich wieder gekickt werden. Zum Bringen und Abholen Ihrer Kinder sowie zu wichtigen Terminen beachten Sie bitte den Elternbrief der Schulleitung vom 17. März 2022.

Ihr Team der Grundschule an den Buchen


Die Zeichen stehen auf GRÜN

Um den Regelbetrieb zu gewährleisten und dabei den Gesundheitsschutz im Blick zu behalten, sind für uns der Musterhygieneplan für Grundschulen sowie der Corona-Stufenplan maßgeblich. Das Gesundheitsamt Pankow bewertet donnerstags nach Rücksprache mit der regionalen Schulaufsicht die Infektionslage im Bezirk sowie das aktuelle Infektionsgeschehen an unserer Schule. Die Einstufung der Schulen erfolgt in den Stufen: Grün, Gelb, Rot. 

Unsere Schule wurde für die Woche ab 21. März der Stufe GRÜN zugeordnet. Die Einordnung lt. Corona-Stufenplan wird bei Bedarf an die jeweilige pandemische Situation angepasst. Der Stufenplan umfasst unseren Handlungsrahmen für den Regelbetrieb. Abhängig vom jeweiligen Infektionsgeschehen  sieht der Corona-Stufenplan angepasste Unterrichtsszenarien vor. Ändert sich die Einstufung der Schule, gelten daraus resultierende Regeln ab dem darauf folgenden Montag.

Wir informieren Sie rechtzeitig am Freitag zuvor.


Unser Update vom 21. März 2022

Gemeinsam lernen - aber sicher! Wie funktioniert das - trotz Corona?

  • Schülerinnen und Schüler sowie das schulische Personal sind weiterhin verpflichtet, sich dreimal wöchentlich selbst zu testen. In Lerngruppen, in denen ein positiver Schnelltestergebnis an einem Tag vorliegt, wird an fünf aufeinander folgenden Kalendertagen getestet. Diese Testfrequenz gilt auch für das schulische Personal, das in der betroffenen Lerngruppe unterrichtet (hat).
  • Die Präsenzpflicht besteht für alle Jahrgangsstufen.  Der Regelbetrieb umfasst die Wochenstundentafel, sämtlichen Förder- und Teilungsunterricht sowie alle verbindlichen schulischen Angebote.
  • Der Wahlpflichtunterricht in den Klassen 5 und 6 wird projektorientiert und klassenübergreifend erteilt.
  • Die außerunterrichtliche und ergänzende Förderung und Betreuung (Hort) offene Angebote (AGs) in der ergänzende Förderung und Betreuung werden wieder jahrgangsübergreifend angeboten.
  • Die Arbeitsgemeinschaften Tanz und Chor finden wieder statt.
  • Geltende Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen sind weiterhin zu beachten.
  • Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske in geschlossenen Räumen. Trinkpausen sind gewährleistet. Zur Einnahme des Frühstücks am Platz im Klassenraum darf die medizinische Gesichtsmaske abgenommen werden. Während Klassenarbeiten, Tests und Präsentationen dürfen die Gesichtsmasken von den Schülerinnen und Schülern am Sitzplatz abgenommen werden.
  • Der Pausenhof kann wieder frei genutzt werden.
  • Das Schulmittagessen findet ohne Einschränkungen statt. Bei der Ausgabe des Essens sowie beim Gang von und zu den Tischen ist die medizinische Gesichtsmaske zu tragen. Die Gesichtsmasken können am Sitzplatz abgenommen werden.

Was geschieht, wenn der Schnelltest in der Schule positiv war?

Das Test-Verfahren basiert auf der Test-to-Stay-Strategie. Damit soll zum einen ein höchstmögliches Maß an Sicherheit vor Ansteckung erreicht werden und gleichzeitig die Teilnahme am Präsenzunterricht weitestgehend ermöglicht werden. Informationen hierzu finden sich auf der Seite der Senatsverwaltung für Bildung unter "Einfach Testen"  sowie in den beiden nachfolgenden Grafiken.

Sie haben Fragen zu den Corona-Schutzmaßnahmen?

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben des Gesundheitsamtes Pankow vom 16. Februar 2022.

FAQ Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen an den Schulen